Unit economics von Flixbus aka Flixmobility.MP3Patrick Setzer, Arnd Schwierholz
00:00 / 05:13

In diesem Bonus Track des Mobility Podcast diskutiert Patrick Setzer mit Arnd Schwierholz von Flixmobility alias Flixbus wie Tech-Konzerne ihre Unit Economics und Deckungsbeiträge berechnen, um mit Venture Capital Firmen skalierbare Geschäftsmodelle zu finanzieren und aufzubauen. Arnd Schwierholz geht im wesentlichen auf die Deckunsbeitragsstufen 1 – 4 von Flixmobility und deren bereits bestehenden positiven EBITDA und EBIT. Ebenso auf die wesentlichen Parameter wie Kundenakquise Kosten und Customer Life Time Value die Flixbus mit den Venture Capital Gebern diskutiert, um in neue Märkte oder Produkte zu investieren. Wesentlicher Punkt sind hier die unterschiedlichen Herangehensweisen von Konzernen die direkt im ersten Jahr hohe EBIT Margen erwarten versus dem Fokus von Risikokapitalinvestoren, die hier den Langzeitblick und Skalierungseffekte im Vordergrund sehen.